CSENPL
Státní zámek Mnichovo HradištěStátní zámek Mnichovo Hradiště

Původně renesanční zámek, postavený Václavem Budovcem z Budova, po Bílé hoře přešel do vlastnictví Albrechta z Valdštejna.  

Pohled z KozákovaPohled z Kozákova

Kozákov je se svými 744 m n. m. nejvyšší horou Českého ráje. Na jeho vrcholu se nachází Riegrova turistická chata a kovová věž, jejíž ochoz ve výšce 24 metrů slouží jako rozhledna.

Zřícenina hradu Vranov - PantheonZřícenina hradu Vranov - Pantheon

Na strmém skalním bradle, které se vypíná vysoko nad Jizerou, byl na počátku 15. století postaven jeden z posledních hradů této oblasti, Vranov - Pantheon. Tvoří jednu z dominant Maloskalska. 

Prachovské skályPrachovské skály

Přírodní rezervace Prachovské skály patří k nejznámějším oblastem České republiky a je jednou z nejstarších přírodních rezervací v České republice.

Suche

Abschnitt Libošovice – Burgruine Trosky – Hrubá Skála – Turnov (24 km)

Böhmisches Paradies

Wegstrecke: LIBOŠOVICE – Weggabelung U Přibyla – Mühle Podsemínský mlýn – Ortschaften Nebákov – Troskovice – Weiher Vidlák – Schloss Hrubá Skála – Burg Valdštejn – TURNOV
 
 

Schwierigkeitsgrad: Abschnitt mit nur kurzen steilen Stellen.

Wegbeschreibung:

Von der Ortschaft Libošovice führt uns die rote Wegmarkierung in das Tal des Flüsschens Žehrovka hinab. Entgegen dessen Flusslauf gelangen über die historische Mühle Podsemínský mlýn zum Weiher Nebákov (Weiher, Restaurant). Die hiesige Mühle hat zwar eine barocke Gestalt, sie steht jedoch mindestens seit dem 15. Jahrhundert hier.

Auf einem steinigen Weg steigen wir auf eine Plattform hinauf, oberhalb derer sich der Doppelhügel der Burgruine Trosky emporstreckt. Wir passieren den Zeltplatz Svitačka und steigen hinauf zum Restaurant unter der Burgruine. Sofern wir die Burg besichtigen wollen, machen wir einen kurzen Umweg entlang der blauen Wegmarkierung (ca. 500 m Bergauf).

Danach gehen wir entlang der roten Wegmarkierung erneut in die Tallandschaft Podtrosecká údolí zum Weiher Vidlák weiter (Ausflugsrestaurant, Zeltplatz). Unsere nächste Station ist das Schloss Hrubá Skála. Die ursprüngliche Burg wurde zu einem Schloss umgebaut, in dem sich heute ein Hotel befindet (Aussichtsturm). Der Goldsteig führt weiter über das Arboretum Bukovina (Informationszentrum, Arboretum) und Aussichtsort auf die Felsenregion Hrubá skála, zur Burg Valdštejn (Burg, Erfrischungen).

Von der Burg aus gehen wir zum Aussichtsort Hlavatice weiter. Dieser Felsvorsprung ist über eine Metalltreppe zugänglich. Von hier bietet sich eine Aussicht auf die Region Turnov und den Kamm zwischen den Bergen Ještěd und Kozákov, hinter dem die Gipfel des Gebirges Jizerské hory zu sehen sind. Unterhalb der Aussichtsplattform befinden sich die ersten Wohnhäuser der Stadt Turnov.

Die Stadt Turnov ist das Fremdenverkehrszentrum der gesamten Region mit einem breiten Angebot für Touristen – Museum des Böhmischen Paradieses, Synagoge, Schloss Hrubý Rohozec, historisches Landgut Dlaskův statek, Galerie Granát, Steinschleifereien, Touristeninformationszentrum usw. Zur Stadt Turnov gehört die Schmuckherstellung und die Bearbeitung von Edelsteinen. Diese Tradition lebt bis heute. Sie können z. B. die Galerie Granát besuchen, in der Schmuck aus böhmischen Granatsteinen hergestellt wird. Turnov, mit einem breiten Angebot an Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten ist ein hervorragender Ort zum Übernachten.

Zřícenina hradu Trosky
Zřícenina hradu Trosky
Mapa - 3. den, Autor: ing. Jan Mertlík
 
 
Der Verband Böhmisches Paradies © 1992-2022  |  Antonína Dvořáka 335, 511 01 TURNOV
tel.: +420 481 540 253  |  info@cesky-raj.info
Liberecký kraj Královéhradecký kraj Středočeský kraj
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load